top of page
FF Hollenthon

SCHULUNG ATEMSCHUTZTRÄGER

Da es in letzter Zeit zu einigen Brandeinsätzen gekommen war, die für unsere Atemschutzgeräteträger neue und nicht alltägliche Eindrücke mit sich gebracht haben, wurde am 10.01.2023 eine Nachbesprechung der betreffenden Einsätze durchgeführt. Dabei waren alle Atemschutzgeräteträger eingeladen, um auch jenen, die bei den Einsätzen nicht dabei waren oder nicht zu Einsatz gekommen sind, einen Überblick zu verschaffen.

Nachdem die eingesetzten Atemschutzgeräteträger ihr Eindrücke und Erfahrungen geschildert hatten, wurden konkrete Themen besprochen. Insbesondere da auch ein Kellerbrand abgearbeitet werden musste, wurde die Gefahren und speziellen Eigenheiten von Kellerbränden besprochen und mit den gemachten Erfahrungen abgeglichen.

Weiters wurde die Handhabung der Wärmebildkamera in derartigen Extremsituationen nochmals aufgefrischt. Die Erfahrungen des eingesetzten Trupps zeigte, dass unsere Wärmebildkamera ein heute kaum mehr wegzudenkendes Werkzeug ist, welches eine effektive und sichere Fortbewegung und Brandbekämpfung in stark verrauchten Bereichen stark vereinfacht bzw. überhaupt erst ermöglicht.

Kellerbrände stellen sich dahingehend als sehr schwierig zu bekämpfende Brände dar, da es aufgrund der Gegebenheiten, wenige Zugänge, oft niedrige Decken und wenige bis gar keine Fenster, oft zu weit extremerer Verrauchung und Sichtbehinderung sowie zu weit höheren Temperaturen als bei „normalen Bränden“ kommen kann. Auch ist der Zugang oft nur über eine Kellertreppe, welche sich möglicherweise in einem bislang nicht betroffenen Wohnbereich befindet, möglich. Dem Atemschutztrupp schlagen daher schon beim Zugang in den Keller heiße Rauchgase entgegen.

Diese Nachbesprechung wurde auch dazu genutzt, die bestehende Ausbildungs- und Übungslage zu evaluieren und um diese gegebenenfalls anpassen zu können.

Am Abend des 10.01. stand eine Schulung für unsere Atemschutzträger am Programm.

B2 BRANDEINSATZ STICKELBERG

Der 1. Einsatz des Jahres 2023 ließ nicht lange auf sich warten. Wir wurden am 2. Jänner zur Unterstützung der FF Stickelberg alarmiert.
Auf einem Bauernhof entzündete sich aus ungeklärter Ursache eine Strohhäckselanlage welche das brennende Stroh in der gesamten Anlage und in weiterer Folge in den Stallungen und auf einem Ladewagen verteilte. Dadurch waren die Stallungen und der Stadl verraucht.
Wir unterstützten die örtlich zuständige Feuerwehr Stickelberg mit 2 Atemschutztrupps bei den Löscharbeiten und beim Ausräumen des verbrannten Strohs.

Wir standen mit allen 4 Fahrzeugen und 27 Mann ca. 2 Stunden im Einsatz.

Bilder finden Sie in der Rubrik FOTOS.

Weitere Berichte:
https://www.ff-spratzeck.at/2023/01/02/brandalarm-in-stickelberg/
https://www.bfkdo-wiener-neustadt.at/einsaetze/einsaetze-kirchschlag/8434-stickelberg-brand-in-einem-landwirtschaftlichen-gebaeude
https://www.ff-wiesmath.at/einsaetze/brandalarm-in-stickelberg-b2/

Am 2. Tag des neuen Jahres wurden wir zu einem Brandeinsatz nach Stickelberg alarmiert.

FEUERWEHRBALL

Nach 2-jähriger Corona bedingter Pause konnten wir wieder unser Feuerwehrball abhalten.

Bei der Balleröffnung konnte Kommandant OBI Schwarz Christoph Bgm. Manfred Grundtner, Vzbgm. Schwarz Hubert, Abschnittskommandant BR Lechner Michael und viele Kameraden der Feuerwehren Stickelberg, Gleichenbach, Spratzeck, Obereck, Lichtenegg, Kirchberg/Wechsel begrüßen.

Für die musikalische Umrahmung sorgte wieder die JOHN TROBS BAND.

Wir möchten uns noch bei der Ortsbevölkerung und den Gewerbetreibenden für die Tombolaspenden bedanken.

Am 05. Jänner hielten wir wieder unser traditionelles Feuerwehrball im Gasthaus Posch ab.

WEIHNACHTSFEIER FEUERWEHRJUGEND

Unser Jugendbetreuer konnte die Kommanden des UA Hollenthon, das Abschnittsfeuerwehrkommando BR Lechner Michael und ABI Wolfgang Pürrer, sowie Bgm. Manfred Grundtner und Vzbg. Schwarz Hubert begrüßen.
Nach den Begrüßungen führte unsere Feuerwehrjugend eine Fotopräsentation des abgelaufenen Jahres vor.
Eine besondere Freude machte unserer Feuerwehrjugend unser Abschnittskommando, sie überreichten Ihnen für die grandiosen Bewerbsergebnisse einen 300€ Gutschein.
Den Traditionellen Abschluss der Weihnachtsfeier gab es dann wieder im GH Posch bei einem gemeinsamen Abendessen zu dem die Gemeinde Hollenthon lud.

Wir möchten uns seitens der Feuerwehrjugend beim Abschnittskommando Kirchschlag und der Gemeinde Hollenthon recht herzlich bedanken.

Am Sonntag dem 18. Dezember hielt unsere Feuerwehrjugend ihre Weihnachtsfeier ab.

DSC08083kl.jpg
bottom of page