KHD EINSATZ TÜPL Großmittel

Date

Die 1. Alarmierung erfolgte am Mittwoch dem 13. Juli kurz vor 16:00 Uhr. Unverzüglich rückten wir als Teil des KHD Zug 2/21 (Formation Tanklöschzug) unter der Führung unseres KHD Zugkommandanten EHBI Schabauer Franz zum Einsatzort aus. Am Truppenübungsplatz in Großmittel angekommen baute unser Zug eine Riegelstellung auf um einen weiteren Brandausbruch zu verhindern. Nach ca. 3 Stunden wurde diese wieder abgebaut und anschließend unterstützten wir die Nachlöscharbeiten. Gegen Mitternacht waren wir wieder eingerückt.

Am Donnerstagnachmittag erfolgte die 2. Alarmierung für unseren KHD-Zug. Vom Sammelpunkt in Weisses Kreuz ging es wieder über die Autobahn nach Großmittel.
Dieses Mal lautete der Auftrag Aufbau einer Riegelstellung und benetzen der Randzone des Brandherdes mit Wasser.
Kurz vor 21:00 Uhr konnten wir mit den Abbauarbeiten beginnen und um 22:30 war unser Zug wieder zuhause.

Am Freitag hatten wir eine kurze Verschnaufpause jedoch bekamen wir die Alarmierung für den 3. Einsatz am Samstag.
Für unsere Einsatzmannschaft vom Samstag ging es um 06:00 Uhr los. Der Arbeitsauftrag für unseren Zug welcher um 2 Pumpenfahrzeuge (Pumpe Aigen und Gleichenbach) erweitert wurde lautete Aufbau einer Riegelstellung zum Benetzen der Randzone. Unterstützung erhielten wir durch die Großtanklöschfahrzeuge der FF Wiener Neustadt und dem WLFA (mit WLA Tank 8000) der FF Aspang.

Wir standen an allen 3 Tagen mit dem MTF-A und TLF-A und mit insgesamt 22 Mann/Frau rund 292 Stunden im Einsatz.